AT
Europe
België
Belgique
Česká republika
Deutschland
Eesti
France
Ελλάδα
España
Italia
Latvija
Lietuva
Luxembourg
Luxemburg
Magyarország
Malta
Nederland
Österreich
Polska
Portugal
Schweiz
Svizzera
Suisse
Slovensko
Türkiye
United Kingdom
Middle East
Lebanon
Asia
中國
Indonesia
Malaysia
Pilipinas
대한민국
台灣地區
Thailand
Việt Nam
Africa
Coming Soon
Coming Soon
North America
Coming Soon
NEWS | 12 March 2020

SO MACHST DU DEIN BRIXTON MOTORRAD FIT FÜR DIE NEUE SAISON

Die Temperaturen steigen und Du kannst es kaum noch erwarten, auf Deine BRIXTON zu steigen und loszufahren.

Doch bevor Du das machst, solltest Du einiges kontrollieren:

  • Batterie

    Wenn Du die Batterie im Winter ausgebaut hattest, solltest Du jetzt die Pole mit speziellem Polfett konservieren, um sie vor Korrosion zu schützen (vor dem Einbau!). Wenn Du Korrosion an den Klemmen feststellst, greif Dir eine Drahtbürste und beginne vorsichtig zu schrubben, bevor Du sie mit Fett einfettest.

    Wir empfehlen auch einen Spannungscheck, der Dir ein genaues Bild davon vermittelt, wie gesund der Akku ist. Im Notfall lade ihn einfach über Nacht auf.

  • Motoröl

    Vor der ersten Fahrt unbedingt den Motorölstand kontrollieren und gegebenenfalls das für Dein Modell empfohlene Motoröl nachfüllen. Denke daran, dass der Motor immer kalt sein sollte und das Motorrad auf ebenem Boden und in aufrechter Position stehen sollte, wenn du dies tust.
    Füllmenge 4-Takt Motoröl: max. 1,0 L
    Empfehlung: Liqui Moly Motorbike 4T 10W-40

  • Flüssigkeitsstände

    Unbedingt auch überprüfen, ob genügend Bremsflüssigkeit vorhanden ist. Wenn die Flüssigkeit dunkel geworden ist, musst du sie auf jeden Fall erneuern. Fülle sie dann selbst nach oder frag deinen Händler.

  • Elektrik

    Wenn Du den Akku im Winter komplett entfernt hast, sollte die Elektrik einwandfrei funktionieren. Aber egal, ob Du das getan haben oder nicht, Du musst alle Lichter und Schalter überprüfen und die Hupe nicht vergessen. Wir empfehlen auch eine genauere Inspektion der Glühlampenkontakte auf Anzeichen von Korrosion.

  • Reifen

    Es ist immer eine gute Idee, den Zustand und den Druck der Reifen regelmäßig zu überprüfen. Dies gilt umso mehr, nachdem das Motorrad eine lange Zeit lang gestanden ist.
    Die Profiltiefe muss immer mindestens 1,6 mm betragen, und der Druck für die Vorder- und Hinterreifen sollte 2,5 bar betragen (dies gilt nur für die Modelle BX 125, BX 125 R, BX 125 X, BX 125 Felsberg und BX 125 Haycroft).

  • Bremsen

    Kontrolliere im Stand, ob die Bremsen auch ordentlich zupacken. Beginne damit, die vorderen und hinteren Bremsbeläge auf übermäßigen Verschleiß zu prüfen. Die Bremsscheiben können je nach Fahrweise Tausende von Kilometern überstehen, aber Du solltest dich immer auf physische Indikatoren verlassen, um festzustellen, ob sie ersetzt werden müssen oder nicht. Überprüfe anschließend die Bremsleitungen auf Risse und Leckstellen.

    Im Notfall bringe deine Brixton bitte zu deinem Händler deines Vertrauens.

  • Kette

    Schließlich muss noch die Kette Deines Motorrads auf Anzeichen von übermäßigem Verschleiß oder Beschädigungen überprüft werden. Es lohnt sich, vor Beginn der Arbeit saugfähige Tücher hinzulegen, da es ein wenig schmutzig werden kann.

    Du musst die Kettenräder und die Kette mit einem Motorrad-Kettenreiniger reinigen. Sobald Du alles gereinigt hast, stelle sicher, dass Du die Kette entsprechend schmierst. Achte darauf, dass kein Schmiermittel auf die Bremsscheiben gelangt. Sollte Schmiermittel mit den Bremsscheiben in Berührung kommen, reinige diese gründlich mit Bremsenreiniger. 

FAHRE GERADE IN DER FRÜHLINGSZEIT BESONDERS VORSICHTIG UND VORAUSSCHAUEND.

Ab zum Jahresservice!

Zumindest einmal pro Jahr muss Deine BRIXTON zum Service in die Werkstatt. Deine Werkstatt kann natürlich auch die oben genannten Punkte für Dich übernehmen. Wenn Du Deine BRIXTON „auf eigener Achse“ zum Service bringst solltest Du die obigen Punkte jedoch unbedingt vorher selbst überprüfen, da sonst Gefahr für Dein Motorrad und Dich besteht.
Solltest Du bei Deinem Check sicherheitsrelevante Mängel wie z.B. defekte Beleuchtung, Reifen und Bremsen entdeckt haben, muss Dein Fahrzeug mit einem Kleintransporter oder auf einem Hänger in die Werkstatt transportiert werden!

Geh es vorsichtig an!

Klar, wenn der Winter vorbei ist, möchte man endlich loselegen. Denke aber daran, dass nicht nur Du Dich nach den Monaten der „Trennung“ wieder an Deine BRIXTON gewöhnen musst. Auch Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer müssen sich erst wieder daran gewöhnen, dass jetzt wieder vermehrt Zweiräder unterwegs sind. Zudem steht die Sonne in den Morgen- und Abendstunden noch immer relativ niedrig, vielerorts wurden auch die Straßen noch nicht vom Schotter befreit und durch den Frost kann es zu Straßenschäden gekommen sein. Fahre also gerade in der Frühlingszeit besonders vorsichtig und vorausschauend. Drehe wenn möglich die ersten Runden der neuen Saison auf weniger befahrenen Straßen und starte lieber mit kleineren Alltagsfahrten in der näheren Umgebung als mit ausgiebigeren Touren.

Finde deinen lokalen Brixton Motorcycles Händler hier.